Es werden nur Beiträge der Kategorie Blog angezeigt.

Hakahori

oh hey!

long time no see

Seit dem letzten Blogeintrag ist einiges an Zeit vergangen. Vielleicht ist es ja dem einen oder anderen sogar aufgefallen.

Schaue ich mir die Entwicklung dieses Blogs seit 2011 (!) an, haben vor allem in den letzten 1-3 Jahren die Einträge stark nachgelassen. Gemeint ist hier in erster Linie die Quantität. Über die Qualität lässt sich natürlich jederzeit Streiten. Im vergangenen Jahr habe ich nicht mal zehn Blogs zustande gebracht!

Im Prinzip ist es ja ein gutes Zeichen, heißt es doch eigentlich, dass es im Leben läuft und man schlichtweg keine Zeit im Alltag findet, um sich mal hinzusetzen und einige Zeilen zu tippen (egal wie viele oder wenige Leute das auch lesen mögen).

Nun ja, Zeiten ändern sich. Also wird es mal wieder Zeit für ein kleines Revival von versusReallife aka vsRL. Jedenfalls würde ich der/die/das/den Blog ungern (weiter) verfallen lassen – auch wenn das jetzt deutlich dramatischer klingt, als es eigentlich der Fall ist.

Immer in der schwachen Hoffnung, dass der/die/das Blog den ein oder anderen interessiert, unterhält oder zumindest ein bisschen auf die Nerven geht.

Toi, toi, toi!

(Ob ich bzw. wir dieses Jahr allerdings noch auf über 10 Einträge kommen – versprechen kann ich nichts.)


14. April 2018 - Tags: , ,



Yuriam

Besser spät als nie ...

Wir sind wieder online – in Farbe.

Zugegeben, der Blog stand schon eine ganze Weile auf meiner ToDo-Liste. Sowohl auf der Liste von 2012 als auch auf der von 2013. Da mir aber nicht nur Dennis regelmässig wegen dem Blog in den Ohren lag, sondern ich mir für 2014 (und darüber hinaus) auch gewisse Änderungen vorgenommen habe, musste ich den Punkt endlich streichen. Und auch wenn es diesmal wieder länger gedauert hat als anfänglich geplant … hier sind wir wieder. In Farbe. Und bunt.

Eigentlich hatte ich nur ein paar Tage eingeplant, damit der Blog in den ersten Januartagen wieder läuft und ich diese verknitterte, mit Tee- und Kaffeeflecken unleserlich gemachte ToDo-Liste endlich wegwerfen konnte. Aber irgendwas ist immer. In diesem Fall ist ‘Irgendwas’ eine kaputte Festplatte. Ich wollte morgens um 5 noch ein paar Dinge ändern, bevor ich mir ein paar Stunden Schlaf gönne und mit einem Mal gibt die Festplatte den Geist auf und klickt und klackert nur noch freudig vor sich hin. Schön zum Wochenendbeginn, damit ich mir bloß nicht direkt eine Neue kaufen kann. Technik trollt einen immer noch am Besten. *kopfschüttel*

Immerhin, mittlerweile läuft alles wieder … und mag die alte Festplatte zwar nicht mehr für den produktiven Einsatz geeignet sein, findet sie noch immer Verwendung. Sei es auch nur als 320GB großer Tassen-Untersetzer mit Bootsektor-Fehler. Hat auch nicht jeder. ;)

Tassen-Untersetzer Deluxe


13. Januar 2014 - Tags: ,